Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der welt.raum (St. Johanner Markt 23, Saarbrücken)  lädt Paare, die heiraten wollen, zu 2 Themenabenden ein:

1. Thema: Trauung gestalten - Freitag, 6. März oder Mittwoch, 18.März 2020

2. Thema:"Zeit für uns" - Freitag, 24. April 2020

Die Abende beginnen jeweils um 19.00 Uhr. Bei Gespräch und Wein geht es um Impulse und Anregungen rund um das Thema Beziehung und (kirchliche) Trauung.

Anmeldungen werden erbeten bei:
Pastoralreferentin Katrin Altmaier, katrin.altmaier@bistum-trier.de, 0160 98153092 (auch über Whats App) und
Gemeindereferent Achim Jakob, jakob@pfarr-gem-sb.de, 0681 9804212

Der Bund Gottes mit den Menschen

Die Ehe

Herzlichen Glückwunsch. Denn Sie haben einen Menschen gefunden, mit dem Sie gemeinsam durch das Leben gehen möchten. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Dieser Mensch ist ein Geschenk des Himmels. Deshalb noch einmal: Herzlichen Glückwunsch!

Sie möchten diesen Menschen kirchlich heiraten. Das ist vielleicht für manche moderne Zeitgenossen eine altmodische Entscheidung. Aber sie sind damit auf der richtigen Seite. Sie möchten Gott in Ihren Lebens- und Liebesbund mit einbeziehen. So wird deutlich: Das Gelingen Ihrer Ehe wird nicht nur von Ihnen abhängen. Es ent-lastet zu wissen, dass Gott Sie und Ihre Entscheidung mitträgt, dass Er Sie mit seinem Segen begleitet.

Für uns als Kirche ist die Ehe ein Sakrament, d.h. ein wirksames Zeichen der Nähe Gottes. In der Liebe, in der Treue und in dem unbedingten Ja-Wort der Eheleute zueinander wird die Liebe und Treue Gottes zu den Menschen erfahrbar.

So versteht die Kirche die Ehe als einen exklusiven Lebens- und Liebesbund, d. h. ausschließlich eines Mannes und einer Frau, die treu zueinander stehen. Dieser Bund wird für das ganze Leben geschlossen. Er ist auf das Wohl der Eheleute und auf Kinder hingeordnet. Bei einer katholischen Eheschließung muss wenigstens einer der Partner Mitglied der katholischen Kirche sein.

Möchten Sie eine kirchliche Ehe schließen, so sollten Sie umgehend den Hochzeitstermin nach Rücksprache mit unseren Sekretärinnen vereinbaren. Dies ist wichtig, damit es ihnen die weitergehende Planung erleichtert.

Frühestens sechs Monate vorher sollten Sie sich um Folgendes kümmern: Sie müssen eine Taufbescheinigung beantragen, um ihre kirchliche Hochzeit anzumelden. Diese bekommen Sie in der Pfarrgemeinde, in der Sie getauft wurden. Der Auszug aus dem Taufregister darf bei der Trauung nicht älter als ein halbes Jahr sein.

Wenn Sie nicht zu unserer Pfarreiengemeinschaft gehören, ist es wichtig, dass Sie zunächst mit dem Pfarrer Ihres Wohnortes Kontakt aufnehmen, um mit ihm abzuklären, ob er den Gottesdienst mit Ihnen feiern möchte.

Circa zwei Monate vor Ihrem kirchlichen Trauungstermin vereinbaren wir als Priester der Pfarreiengemeinschaft einen Termin mit Ihnen, in dem wir die Formalitäten abklären und gemeinsam mit Ihnen den Gottesdienst vorbereiten.

Trauen Sie sich, denn Gott begleitet Sie!