Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Angebote in der Kinder- und Jugendarbeit

Kinder und Jugend

Angebote für Kinder und Jugendliche gibt es von Gruppen, wie der Messdienergemeinschaft und den Messdienergruppen der einzelnen Pfarreien, der KJQ-Katholische Jugend Quierschied- in der Pfarrei Maria Himmelfahrt und der Kolpingjugend der Kolpingfamilie Fischbach.

Daneben hat Kinder- und Jugendarbeit aber auch im Rahmen der Erstkommunion- und Firmvorbereitung, bei Familiengottesdiensten, bei Martinsfeiern und Martinszügen, in der Sternsingeraktion und weiteren Veranstaltungen ihren Platz.

Spielkreis in Fischbach

Seit Juni 2019 treffen sich wieder Mütter und Väter mit ihren kleinen Kindern (zwischen ca. 6. Monaten und 3 Jahren) zum Spielkreis. Unter der Leitung von Sonja Freidinger und Isabella Peters trifft sich die Gruppe immer montags zwischen 09:30 Uhr nund 11.30 Uhr im Pfarrheim Fischbach.

Interesseierte sind eingeladen, einfach vorbei zu kommen!

Room for More: Grenzerfahrung am 2.06.2019

Gemeinsam mehr erleben...
Und genau das wollen wir tun:
Wir werden mit Dir gemeinsam klettern gehen in die Indoorkletterhalle in Braunshausen. Dabei werden wir mit Sicherheit  unsere eigenen Grenzen kennen lernen und vielleicht sogar über sie hinauswachsen. Neben dem Klettern und gegenseitigen Sichern, das wir an diesem Nachmittag lernen, wollen wir uns über unsere Grenzen austauschen und verschiedene Impulse hören, die uns zum Nachdenken anregen wollen.

Die näheren Infos und das Anmeldeformular findest Du hier!

Ein Angebot für junge Leute

ROOM FOR MORE

Freut euch auf anregende Impulse, begleitet von cooler Musik und Lichtinstallationen in den unterschiedlichen Kirchen in der Pfarreiengemeinschaft, Trips durch die Nacht zum Sonnenaufgang und gemeinsame Abende in lockerer Atmosphäre.

Die Idee hinter ROOM FOR MORE ist eine besondere Form des Abendgebetes, speziell für junge Menschen ab 12 Jahren. Hier wird allen ein „Raum für mehr“ gegeben und damit eine Möglichkeit, zusammenzukommen und sich auszutauschen – über den Alltag, über Erlebnisse und Gefühle, über die Welt, über Gott.

Organisiert wird die Aktionsreihe von der KJQ, den Messdienern, der Kolping Jugend und den Maltesern. Der Veranstaltungsort richtet sich immer nach dem Programm, das für den jeweiligen Termin geplant ist. Wann der nächste ROOM FOR MORE stattfindet, wird immer hier auf der Webseite, im Pfarrbrief und auf der Facebookseite der KJQ bekanntgegeben.

Kommt vorbei - egal wer ihr seid, wo ihr herkommt, an was ihr glaubt und ob ihr überhaupt glaubt. Der ROOM FORE MORE ist offen für alle!

ROOM FOR MORE: Sinne

 

 

 

 

 

Am Sonntag, 11. März, hat wieder ein ROOM FOR MORE stattgefunden. Diesmal konnten junge Menschen die Kirche St. Josef in Fischbach mit allen Sinnen entdecken.

Fühlen, Riechen, Hören, Sehen und Schmecken - in der Kirche ist alles möglich. Beim vergangenen ROOM FOR MORE gab es verschiedene Stationen, an denen etwas erlebt werden konnte. Tolle Lichteffekte, kleine Aufgaben und Impulse ließen uns Kirche einmal anders wahrnehmen und führten uns zu Orten, an denen wir vielleicht noch nie bewusst waren. Ein ganz neues Kennenlernen wurde den Teilnehmern ermöglicht und sie gingen im Anschluss zufrieden und mit neuen Erfahrungen nach Hause…

Bundesweite Eröffnung der 60. Sternsingeraktion in Trier

Am Freitag, 29.12.17, fand die bundesweite Eröffnung der 60. Sternsingeraktion statt. Da das Bistum Trier dieses Mal der Gastgeber gewesen ist, war natürlich auch unsere Pfarreiengemeinschaft mit vier Sternsingern präsent.
Los ging es schon um viertel vor acht am Bahnhof in Fischbach. Mit dem Zug ging es dann schnell bis nach Trier. Schon früh trafen wir erste andere Sternsingergruppen, welche ebenfalls auf dem Weg nach Trier waren.
Am Trierer Hauptbahnhof angekommen, waren alle Sternsinger von Helfern und anderen in Richtung Dom geführt worden. In der Eröffnung im Dom hieß Bischof Ackermann alle willkommen und dankte, genau wie Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, welche ebenfalls anwesend war, den Sternsingern für ihr alljährliches Engagement.
Anschließend zogen alle, aufgeteilt in verschiedene Gruppen, los und nahmen an dem vorbereiteten Programm teil. Wir gingen ins Kino, wo wir den Informationsfilm von der diesjährigen Aktion sehen durften (Thema: Kinderarbeit in Indien und weltweit). Mittags bekamen wir in einem großen Zelt, das vor dem Dom aufgebaut war, unsere Lunch-Pakete, gerade noch rechtzeitig, da es nun anfing in Strömen zu regnen und zu schneien. Um ca. 14 Uhr versammelten sich alle Sternsinger mitsamt Betreuern vor der Porta Nigra, für die Prozession zum Dom.
Wieder im Trockenen, begann dann auch schon der abschließende Gottesdienst. Der Dom war, wie schon morgens, bis auf den letzten Platz besetzt, als die Sternträger mit dem Bischof einzogen.
Nach dem Gottesdienst ging es für alle dann auch schon wieder zurück in ihre Pfarreien. 

Rückblick: 3. Room for More

Der 3. Room for More stand unter der Überschrift „Was ist mir heilig?“

Nachdem einige Hintergründe und Erklärungen zu dem Begriff „Heilig“ besprochen wurden, ging es darum, selbst kreativ zu werden. An unterschiedlichen Orten in der Kirche und mit ganz verschiedenen Materialien durften alle zum Ausdruck bringen, was ihnen in ihrem Leben heilig ist.

Nach einer kleinen Ausstellung und einem Abschluss mit Gebet und Impuls verweilten alle noch eine Weile miteinander und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Am Sonntag, 9. Juli, hat wieder das Jugend-Angebot ROOM FOR MORE stattgefunden. Diesmal ging’s morgens in der Frühe hoch auf die Halde Göttelborn, um dort den Sonnenaufgang zu erleben.

ROOM FOR MORE: Sonne

Sonne, Anfang, Freizeit, Urlaub – beim zweiten ROOM FOR MORE haben sich 20 junge Menschen getroffen, um gemeinsam in den Tag zu starten. Um 4.00 Uhr morgens war Treffpunkt am Quierschieder Freibad. Dann ging’s rauf auf die Halde – drei Stationen warteten auf dem Weg. Auf der Halde gab’s dann einen traumhaften Ausblick auf den Sonnenaufgang und die Natur, ein leckeres Frühstück und insgesamt eine tolle Atmosphäre.

Die neue Aktionsreihe ROOM FOR MORE wird von der KJQ, den Messdienern, der Kolping Jugend und den Maltesern organisiert. Der Veranstaltungsort richtet sich immer nach dem Programm, das für den jeweiligen Termin geplant ist. Wann der nächste ROOM FOR MORE stattfindet, wird hier im Netz, im Pfarrbrief und auf der Facebookseite der KJQ bekanntgegeben.

Die Idee hinter ROOM FOR MORE ist eine besondere Form eines Abendgebetes. Hier soll Jugendlichen ab 12 Jahren eine Möglichkeit gegeben werden, zusammenzukommen und sich auszutauschen – über ihren Alltag, über ihre Erlebnisse und Gefühle, über die Welt, über Gott.

Am Sonntag, 9. April, hat der erste ROOM FOR MORE stattgefunden. Unter dem Motto "Spuren" haben sich junge Menschen in der Pfarrkirche St. Paul getroffen und Kirche mal anders erlebt.

Rückblick: ROOM FOR MORE: Spuren

Was war vergangene Woche los? Wie war euer Alltag und gab es vielleicht Erlebnisse, die Spuren bei euch hinterlassen haben? An sieben Stationen in der Kirche konnten die Besucher aufschreiben, was sie die Woche über erlebt haben. Schon an den Stationen kam man ins Gespräch. Von einigen Erlebnissen wurde dann später in der großen Gruppe nochmal genauer erzählt. Eine Dreiviertelstunde lang, untermalt von Licht- und Soundelementen, hatten alle Besucher und Organisatoren interessante Gespräche und konnten sehen, dass auch alltägliche Erlebnisse Spuren hinterlassen können. Danach haben alle gemeinsam den Abend im Jugendraum St. Paul ausklingen lassen.

Die neue Aktionsreihe ROOM FOR MORE wird von der KJQ, den Messdienern, der Kolping Jugend und den Maltesern organisiert. Der Veranstaltungsort richtet sich immer nach dem Programm, das für den jeweiligen Termin geplant ist. Wann der nächste ROOM FOR MORE stattfindet, wird hier im Netz, im Pfarrbrief und auf der Facebookseite der KJQ bekanntgegeben.

Die Idee hinter ROOM FOR MORE ist eine besondere Form eines Abendgebetes. Hier soll Jugendlichen ab 12 Jahren eine Möglichkeit gegeben werden, zusammenzukommen und sich auszutauschen – über ihren Alltag, über ihre Erlebnisse und Gefühle, über die Welt, über Gott.