Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gremienwahlen in der PG Quierschied

Der Zukunft eine Stimme geben...mitreden!

In den Pfarreien des Bistums Trier werden am 6. und 7. November 2021 die pastoralen Gremien neu gewählt.

Das ist ein weiterer Schritt auf dem Weg in neue Strukturen: In den kommenden vier Jahren sollen sich die Pfarreien auf der Ebene der heutigen Pfarreiengemeinschaften zu neuen Pfarreien zusammenschließen. Außerdem werden Pastorale Räume gebildet, die in ihrem Zuschnitt den ursprünglich geplanten „Pfarreien der Zukunft“ entsprechen. Dieser Übergang verläuft in den einzelnen Pfarreien in einem unterschiedlichen Tempo. Während die einen Pfarreien im Prozess schon so weit vorangeschritten sind, dass sie sich zum 1. Januar zusammenschließen, machen sich andere auf den Weg, gemeinsam die Möglichkeiten vor Ort auszuloten. Diese unterschiedlichen Geschwindigkeiten vor Ort werden auch bei der Gremienwahl 2021 berücksichtigt.

Die Gremien der Pfarreien St. Paul und St. Josef Fischbach  haben sich für die Wahl klassischer Pfarrgemeinderäte entschieden. In St. Paul sollen 10 Personen und in St. Josef Fischbach ebenfalls 10 Personen in den PGR gewählt werden.

Die Pfarreien St. Josef Göttelborn und Maria Himmelfahrt werden wie bisher Kirchengemeinderäte aufstellen. In beide Kirchengemeinderäte sind jeweils 6 Personen zu wählen

Die Pfarrgemeinderäte sowie die Kirchengemeinderäte entsenden Mitglieder in den Pfarreienrat.

Eine lebendige Pfarrei braucht aktive Mitglieder. Denn ohne die Bereitschaft vieler Menschen zu einem ehrenamtlichen Engagement könnten weder in der Gesellschaft noch in Verbänden und Vereinen und auch nicht in der Kirche die anstehenden Aufgaben erfüllt werden.  „Eine Kirche, die Jesus und dem Evangelium vom anbrechenden Reich Gottes folgt, setzt auf die Würde und die Verantwortung aller Getauften.“ (Abschlussdokument der Bistumssynode).

Daher suchen wir Frauen und Männer ab 16 Jahren, die sich vorstellen können, in einem pastoralen Gremium mitzuarbeiten und die bereit sind, als Kandidatin und Kandidat bei den bevorstehenden Wahlen anzutreten.
Für ein kirchliches Ehrenamt gibt es viele gute Gründe:

Durch Ihr Engagement können Sie mit Ihren Erfahrungen die Zukunft der Kirche vor Ort mitgestalten. Gemeinsam mit anderen können Sie in Ihrer Heimat etwas bewegen und sich für ein gelingendes Miteinander der Menschen vor Ort einsetzen. Zugleich geben Sie der Kirche ein Gesicht und Ihrem Glauben eine Stimme. Die Mitarbeit in Räten ist ein selbstbewusstes Glaubenszeugnis kirchlicher Laien.

Wenn Sie Interesse haben, aber noch Fragen zu der Arbeit in einem pastoralen Gremium haben, können Sie sich an den jeweiligen Wahlbeauftragten der Pfarreien wenden:

Für St. Josef Fischbach:    Bernd Gebelein

Für St. Josef Göttelborn:    Hans-Werner Schmidt

Für Maria Himmelfahrt:      Cedric Bender

Für St. Paul:                         Hermann Pitsch
(Die Kontaktdaten der Wahlbeauftragten erfahren Sie in den Pfarrbüros.)

Formulare für Kandidatenvorschläge liegen bei den Pfarrbriefen in den jeweiligen Kirchen aus oder können am Ende dieses Textes heruntergeladen werden.
Die Vorschläge müssen bis spätestens 19. September den Wahlausschüssen vorliegen.
Sie können in die bereitstehenden Boxen in den Kirchen eingeworfen oder in den Pfarrbüros abgegeben oder eingeworfen werden.

Infos auch im Internet unter www.bistum-trier.de/wahlen2021

Formular Kandidatenvorschlag St. Josef Fischbach

Formular Kandidatenvorschlag St. Josef Göttelborn

Formular Kandidatenvorschlag Maria Himmelfahrt

Formular Kandidatenvorschlag St. Paul

Stand Up Paddeling

Beim Stand Up Paddeling haben sich viele junge Menschen (Gefirmte und Messdiener) aus dem Bereich Saarbrücken und Umgebung gemeinsam am Bostalsee aufs Board getraut und etwas Neues ausprobiert.
Für alle war es eine neue Erfahrung, doch nach einer kurzen Phase des Ausprobierens hatte alle Teilnehmer schnell Erfolg und vor allem: ganz viel Spaß!
Neben dem Erlernen der Technik und dem Paddeln auf dem See gab es auch einige gruppendynamische Spiele, die es zu bewältigen gab.
Auch Petrus hat es gut mit uns gemeint und einen trockenen Tag in diesem unbeständigen Sommer gewährt.

Alles in allem ein rundum gelungener Tag für alle!

 

Room for More - Sonnenuntergangswanderung

Anbei einige Eindrücke unserer Wanderung auf die Bergehalde Göttelborn. 

Gemeinsam durften wir verschiedenen Impulsen nachgehen, ein Stück Weg miteinander gehen und den Sonnenuntergang genießen.

Es war schön, wieder als Gruppe gemeinsam unterwegs zu sein.

Sommeraktion 2021 der KJQ!!!

Hallo liebe Freunde!

Leider können wir auch in diesem Jahr noch nicht gemeinsam ins Zeltlager fahren.
Wir haben uns aber eine tolle Alternative für euch überlegt:

Sommeraktion 2021 der KJQ!!!

Die Sommeraktion findet vom 14.08.2021 bis zum 21.08.21 am Pfadfinderheim in Quierschied statt. Damit möglichst viele Kinder die Möglichkeit haben, ein paar coole Sommertage mit der KJQ zu verbringen, staffeln wir die Woche in 2 Teile:
1. Samstag, 14.08 – Dienstag, 17.08
2. Mittwoch, 18.08 – Samstag, 21.08

Weitere Infos und der Anmeldebogen hier !

 

Heiligenfiguren sind wieder da!

Nachdem die 3 Heiligenfiguren St. Aloisius, St. Laurentius und Herz Jesu einige Zeit im Meisterbetrieb Konrad Schmitt, 54306 Kordel (bei Trier), zum Restaurieren verweilten, konnten sie am 4. Juni wieder in unsere Pfarrkirche Maria Himmelfahrt zurückkehren.

Die Gläubigen freuen sich sehr über die gelungene Arbeit des Restaurators.

Die Aufstellung der Figuren erfolgt nach Absprache mit unserem zukünftigen Pfarrer.

Dank gilt allen, die sich für diese Maßnahme eingebracht haben.

Gottesdienste feiern in Corona-Pandemie-Zeiten

Die Gottesdienste entnehmen Sie bitte der Seite "Gottesdienste".

Für unsere Gottesdienste gelten die Schutzbestimmungen zur Corona-Pandemie.

Eine Liste  bzw. die Sammlung von Namenszetteln zur Kontaktnachverfolgung der Personen, die den Gottesdienst mitfeiern, wird nicht mehr geführt.

Um zu vermeiden, dass Menschen bei bestimmten Gottesdiensten abgewiesen werden müssen, weil zu wenige Plätze sind, kann es zu diesen Gottesdiensten geraten sein,dass ein vereinfachtes Anmeldeverfahren durchgeführt wird. Das wird jeweils angekündigt.

Ansonsten gelten die jeweils aktuellen Regelungen und Bestimmungen, die vom Bistum Trier im Schutzkonzept für die Feier öffentlicher Gottesdienste und von der Landesregierung erlassen sind.

Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder einer Maske des Standards KN95/N95 oder FFP2 entfällt am festen Platz. Beim Betreten und Verlassen der Kirche und beim Kommuniongang, sowie immer dann, wenn das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann, muss weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
Der Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen ist stets einzuhalten. In unseren Pfarrkirchen sind Einzelplätze markiert. Wenn 2 Personen (z.B. ein Ehepaar) einen solchen Platz besetzen, darf der nächste markierte Platz in der Bank nicht besetzt werden.

Vor und nach den Gottesdiensten sind die geltenden Kontaktbeschränkungen zu beachten. Das bedeutet auch, dass der Bereich vor und hinter den Türen zum Betreten und Verlassen der Kirchen frei zu halten ist.

Corona-Virus Informationen des Bistums
Bitte informieren Sie sich auf der Webseite des Bistums über aktuelle Entwicklungen, Maßnahmen, Angebote usw.: https://www.bistum-trier.de/home/corona-virus-informationen/

„Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz“

Um dieses Zitat aus dem Matthäus-Evangelium ging es bei unserem Impuls-Gottesdienst am 8. Juni in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, Quierschied.

In besinnlicher Atmosphäre und mit modernen Liedern umrahmt, gingen wir den Begriffen „Schatz“ und „Herz“ auf die Spur und überlegten, was in unserem Leben Herzenssache ist, wofür wir alles geben würden und welchen Schatz wir gut aufbewahrt und sicher geschützt wissen wollen.

Viele verschiedene und sehr persönliche Antworten konnten die Teilnehmer für sich selbst aufschreiben und sich diese nochmal bewusst machen.

Jeder erhielt eine kleine Schatzkiste – zur individuellen Aufbewahrung persönlicher Schätze.

Danke an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung mitgeholfen haben!

Franziska Hackenspiel, Gemeindereferentin

Maiandacht der kfd Fischbach am 31. Mai 2021

Mit einer Maindacht hat die kfd St. Josef Fischbach den Marienmonat Mai beendet. Das lang erwartete gute Wetter machte es möglich, endlich wieder an der Lourdes-Grotte neben der Kirche zu feiern.  Näheres hier !

Datenschutzerklärung zum Anmeldeverfahren

Die Datenschutzerklärung zum Anmeldeverfahren zu den öffentlichen Gottesdiensten kann hier heruntergeladen werden.